Hallo und willkommen in meinem Ulliversum!

Ich gebe hier meinen Senf zu
allen Themen rund um die IT: Aktuelles, Mitarbeiterführung, Projekte, Softwareentwicklung.

XING





Status

Online seit 4105 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Sep, 20:12

Newsletteranmeldung

Mail-Update (täglich)

Impressum

Dieses Weblog ist ein privates Angebot von Ulli Storck (Kontakt über XING).

Alle Aussagen auf dieser Internetseite spiegeln rein subjektive Meinungen wider. Im Übrigen gilt der folgende Haftungsausschluss.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

IT-Arbeitswelt

Dienstag, 9. Dezember 2008

Call Wolfgang

Es gibt immer wieder Leute mit viel Zeit - und interessanten Ideen. In diesem Fall hat sich der Komponist Johannes Kreidler etwas zum Thema der Überwachung des Netzes durch die Sicherheitsbehörden überlegt.

Unter dem Namen Call Wolfgang – terrorist generated content hat der gute Mann sein neuestes Projekt fertiggestellt. Basis der Installation ist eine angeblich über einen Server im Iran laufende dauerhafte VoIP-Verbindung zwischen zwei Rechnern, die ein automatisch generiertes Gespräch führen, das die Aufmerksamkeit der Sicherheitsbehörden erregen soll...

Einen Artikel zum Thema gibt's bei Heise. Alles weitere auf der Homepage von Johannes Kreidler.



Sonntag, 2. November 2008

Der Dunning-Kruger-Effekt oder vom Umgang mit Lernverweigerern

Seit Jahren quält mich die Frage, warum manche Menschen einfach nichts dazulernen und immer wieder die gleichen Fehler machen, obwohl sie sich selbst und ihrer Umwelt dadurch nachweislich und merkbar schaden. Diese Menschen nehmen leider meistens auch NICHTS von anderen Menschen an. Im Gegenteil: Sie verstehen gut gemeinte Hinweise und Unterstüzungsangebote als persönliche Angriffe oder fürchten eine Art Konkurrenzsituation.

Ich bin nun bei Wikipedia auf den Dunning-Kruger-Effekt gestoßen, der einen Erklärungsansatz bietet: Der Dunning-Kruger-Effekt ist das Phänomen, dass inkompetente Menschen ihr Können häufig überschätzen und die Leistungen von kompetenteren Personen meist unterschätzen. Justin Kruger und David Dunning fanden heraus, dass bei Fähigkeiten, über die Menschen in höherem oder im geringen Grad verfügen können

1. inkompetente Personen dazu neigen, ihre eigenen Fähigkeiten zu überschätzen,
2. inkompetente Personen überlegene Fähigkeiten bei anderen nicht erkennen,
3. inkompetente Personen das Ausmaß ihrer Inkompetenz nicht erkennen können,
4. inkompetente Personen durch Bildung nicht nur ihre Kompetenz steigern, sondern auch lernen können, sich und andere besser einzuschätzen.

Für ihre Studie wurden Dunning und Kruger 2000 mit dem Ig-Nobelpreis im Bereich Psychologie ausgezeichnet. Etwas ausführlicher als die deutsche Übersetzung ist der englische Originalbeitrag bei wikipedia.org.

Ich denke bei Punkt 4 muss die Betonung auf das Wort können gelegt werden, d. h. eine Lernkurve tritt nicht automatisch ein. Meiner Erfahrung nach ist das Eintreten einer Lernkurve vom Grad der Inkompetenz abhängig: Je größer die Inkompetenz ist, desto unwahrscheinlicher ist es, dass eine Lernkurve eintritt bzw. umso später tritt ein Lerneffekt ein.

Ich habe mich oft gefragt, was die Gründe für eine solch lernresistente Verhaltensweise sind. Auf den Dunning-Kruger-Effekt bezogen: Warum verhält sich der Inkompetente so, wie er sich laut Dunning-Kruger-Effekt verhält. Ich habe über die Jahre zwei Vermutungen entwickelt:

  1. Untere Schranke des Wissens.
    Jeder kennt diesen typischen Ablauf, wenn man sich mit einem neuen Thema beschäftigt: Zunächst scheint man recht schnell vorwärts zu kommen. Irgendwann tritt dann der Effekt ein, dass, je mehr sich mit dem Thema bschäftigt wird, immer mehr das Gefühl aufkommt, erst sehr wenig darüber zu wissen. Dies liegt daran, dass gewisse Grundkenntnisse benötigt werden, um die Komplexität eines Themas richtig einschätzen zu können. Es gibt hier also eine Art unterer Schranke des Wissens, die überschritten werden muss, um eine korrekte Einschätzung über ein Thema treffen zu können.
    Ich vermute, dass dauerhaft inkompetente Personen bei allen Themen mit denen sie sich beschäftigen unterhalb dieser Schranke bleiben. Da sie dadurch gar nicht wissen, was es über das Thema zu wissen gibt, lernen sie schon in einem sehr frühen Stadium nichts mehr dazu und halten das Thema für erlernt.
    Die Ursachen für dieses Verhalten kann ich nur vermuten: vielleicht fehlende Nachhaltigkeit (es wird sich andauernd mit etwas Neuem beschäftigt) oder es fehlen einfach andere Grundvoraussetzung für systematisches Lernen...
  2. Falsche Selbsteinschätzung.
    Nur wer eine realistische Einschätzung von sich selbst hat, ist in der Lage zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Auf dieses Thema bin ich bereits im Posting Mitarbeiterführung - Teil 3.4: Mitarbeiterentwicklung - Feedback eingegangen. Es ist meine Beobachtung, dass inkompetente Personen i. d. R. eine völlig falsche Einschätzung von sich selbst haben. Fremd- und Selbstbild sind bei diesen Personen extrem weit voneinander entfernt, für Feedback sind sie nur scheinbar zugänglich. Selbst wenn sie sich Feedback einholen, erreicht es sie nicht wirklich, da sie oft in einer Art Scheinwelt leben und/oder eine Art Tunnelblick auf die Dinge haben, wodurch es zur einer selektiven Wahrnehmung des Feedbacks kommt.
    Auch hier kann ich über die Gründe nur spekulieren: Ein möglicher Grund könnte in Unsicherheit oder fehlendem Sebstbewusstsein liegen...

Darüber hinaus beschäftigt mich die Frage, wie man mit solchen Menschen umgehen sollte und wie man für sich selbst einen Weg finden kann, mit diesen Menschen zusammen zu arbeiten ohne selbst ständig die Nerven zu verlieren. Eine Lösung scheint zunächst zu sein, sich auf diese Personen einzustellen und sie in einer Art manipulativem Spiel auszumanövrieren, d. h. ihre eingeschränkte Wahrnehmung dazu zu nutzen, sie in der Spur zu halten ohne dass dies von ihnen bemerkt wird. Dies funktioniert leider nur zeitweise, ist extrem anstrengend sowie nervtötent für alle Beteiligten.

Leider bin ich diesem Phänomen gegenüber bis heute eher ratlos. Was meint ihr? Irgendwelche Ideen, Lösungsansätze, Meinungen? Gerne könnt ihr auch eure eigenen Erfahrungen mit solchen Leuten posten; ihr wisst ja: geteiltes Leid ist halbes Leid.

Sonntag, 28. September 2008

Gleicher Lohn für alle

Ich habe neulich ein Interview mit Gernot Pflüger gesehen, in dem er unter dem Titel Gleicher Lohn für alle seine Ansätze bzgl. Mitarbeiter- und Unternehmensführung am Beispiel seinens eigenen Unternehmens erläutert.

Einen Artikel dazu gibt es bei der FAZ.

Durchaus interessant und provokant. Auch wenn man sicher nicht alles in andere Unternhemen/Situationen übertragen kann, sind dies doch interessante Denkansätze und Diskussionspunkte.

Lest den Artikel einfach mal und postet hier eure Meinung.

Samstag, 20. September 2008

Anwalt Gravenreuth zu Haftstrafe verurteilt

Endlich! - Das werden zumindest viele in der IT-Branche denken.

Günter Freiherr von Gravenreuth, in der IT-Branche als Abmahn-Anwalt brühmt-berüchtigt, wurde vom Amtsgericht Berlin-Tiergarten wegen versuchten Betrugs zu einer Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt (Berufung steht noch aus).

Ich kann mich selbst noch gut erinnern, wie Ende der achtziger/Anfang der neunziger Jahre das ganze Elend mit den Tanja-Briefen begann. Nun also endlich das, was viele dem Herrn Anwalt seit langem wünschen.

Wer sich dafür interessiert, kann die aktuellen Geschehnisse bei heise online nachlesen.

Dienstag, 2. September 2008

Google Chrome

Ich muss meine Sommerpause nun doch unterbrechen, da ich soeben den brandneuen Browser von Google installiert und einem ersten Kurztest unterzogen habe.

Vorweg: Ich habe durchaus gewisse generelle Vorbehalte gegen Google bzw. gegen die Martkpostion von Google. Unabhängig davon muss ich jedoch feststellen, dass mich Google Chrome sofort begeistert hat.

Hier meine ersten subjektiven Eindrücke (nach ca. 10 Minuten rumspielen):

  • Der Browser ist extrem schnell. Dies betrifft sowohl das das Rendering als auch die Ausführung von JavaScript bzw. Ajax.
  • Ich habe mal GoogleMaps und ähnliche Dinge ausprobiert: Wirklich extrem performant!
  • Sehr einfache Bedienung. URL-Eingabe und Google-Suche verschmelzen. (Dies kann man sicher auch kritisch sehen und würde bei anderen Browsern sofort die üblichen Kritiker und Mahner auf den Plan rufen.)
  • Schnelle und problemlose Installatiion; keine Ärgernisse. Meine Bookmarks, Chronik etc. wurden perfekt von Firefox importiert. Angenehm: Es wurde nicht versucht den Browser durch die Hintertür zum Standardbrowser zu machen, sondern diese Option war als Default deaktiviert.

Fazit: Google Chrome hinterläßt bei mir einen sehr guten ersten Eindruck. Ich bin sehr gespannt wie das weitergeht und welchen Einfluss der neue Browser auf den Markt hat. Interessant wird sicher auch, was Google alles unternehmen wird um den Browser zu pushen und was die Konkurrenz machen wird.

Testet einfach selber mal und schreibt mir eure Eindrücke. Den Browser gibts unter http://www.google.com/chrome.

Samstag, 10. Mai 2008

Der Hammer: Lidl Kassen-Bug

Manchmal gibt es in der IT schon Sachen! Prof. Dr. Dominikus Herzberg beschreibt in seinem Blog einen Fehler im Kassensystem von Lidl den man kaum glauben mag.

Hier der Link: http://denkspuren.blogspot.com/2008/04/lidl-und-der-kassen-bug.html

Na dann mal los und das ganze im nächsten Lidl ausprobieren.

Sonntag, 4. November 2007

Tonabnehmer #11: Rolf F. Katzenberger - The 4-Hour Workweek

Seit längerem bringt Frank Westphal einen sehr interessanten Podcast zur agilen Softwareentwicklung, den Tonabnehmer, heraus. Diese Woche hat er nun die neue Staffel gestartet.

Auftakt der neuen Tonabnehmer-Staffel ist ein Gespräch mit Rolf F. Katzenberger über die Vier-Stunden-Arbeitswoche.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

cialis online pharmacy
Hello!
Pharme171 (Gast) - 13. Sep, 20:12
cialis online pharmacy
Hello! [url=http://www.cia9online .com/#2.html]cialis...
Pharmc412 (Gast) - 13. Sep, 20:11
cialis online pharmacy
Hello!cialis online pharmacy
Pharmb885 (Gast) - 13. Sep, 20:10
online pharmacy cialis
Hello!
Pharmd665 (Gast) - 12. Sep, 13:46
online pharmacy cialis
Hello! online pharmacy cialis http://www.cia9online.com/ #4.html
Pharmb955 (Gast) - 12. Sep, 13:45

Meine Kommentare

Twitter
1st-movers.com twittert jetzt auch: http://twitter.com/1stMove r
ulliversum - 21. Jul, 13:36
jo...
...das stimmt wohl leider und betrifft nicht nur dieses...
ulliversum - 19. Jul, 22:58
Ja! - Ist schon komisch....
Ja! - Ist schon komisch....
ulliversum - 27. Jun, 17:08

Archiv

September 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30